Startseite | Engagement | Medienerziehung

Medien unterstützen Bildung

Zeitung macht jungen Menschen Spaß

Bildung und Wissen eröffnet Chancen für alle. Als ein führendes Medienhaus sind wir mitverantwortlich, dass Kinder und Jugendliche mit Medien umgehen und von ihnen profitieren können. Die Frankfurter Neue Presse und ihre Regionalausgaben nehmen diesen Bildungsauftrag engagiert wahr.

ZING - Aus Lesemuffeln werden Leseratten

Seit 2001 beteiligen sich die FNP und ihre Regionalausgaben am Projekt Zeitung in der Grundschule (ZING). Ziel des Projekts ist es, die Zeitung in den Unterricht zu integrieren und so die Lese- und Schreibkompetenzen der Kinder zu fördern. Die Schüler lesen, diskutieren und schlüpfen selbst in die Rolle des Nachwuchs-reporters. Sie recherchieren auf dem Flughafen, in der Bank oder im Tierheim, führen Interviews und schreiben Artikel. Redakteure unserer Zeitungen berichten von ihrer Arbeit und versorgen die Mini-Journalisten mit wertvollen Tipps. Über 10.000 Schüler aus dem Rhein-Main-Gebiet haben seither einen ZING-Reporterausweis getragen. Langjähriger Bildungspartner ist das renommierte IZOP-Institut in Aachen.

Girl's Day 2009

Girl's & Boy's Day – Schnuppertag bei uns im Medienhaus

Jahr für Jahr öffnet die Frankfurter Societäts-Medien GmbH jungen Menschen zwischen 12 und 16 Jahren für einen Tag ihre Türen. Die Mädchen und Jungen bekommen Gelegenheit, die verschiedenen Abteilungen und Berufsbilder der FS Medien und ihres Schwester-unternehmens, der Frankfurter Societäts-Druckerei GmbH, kennenzulernen. Ob Lokalredakteur/in, Mediengestalter/in oder Maschinenanlageführer/in – am Ende des Girl's & Boy's Day fällt die Antwort auf die Frage nach dem Traumberuf leichter.

Projekt Junge Zeitung - Das Blatt in Jugendhand

Einmal im Jahr erscheinen die FNP und ihre Regionalausgaben in einem völlig ungewohnten, bunten Design: Dahinter stecken rund 150 Schüler und Studenten im Alter von 16 bis 22 Jahren, die ihre ganz eigene Ausgabe der Tageszeitung gestalten – von den ersten Themenideen bis hin zum fertigen Layout. Die Redakteure bleiben während des gesamten Projektzeitraums, der sich über etwa sechs Monate erstreckt, beratend im Hintergrund. Initiiert wurde das Projekt 2008 anlässlich des Weltkindertages. In den vergangenen Jahren wurden Stars wie Matthias  Schweighöfer oder Eva Padberg, aber auch politische Größen wie Gregor Gysi interviewt. Zur Sprache kamen dabei brisante Themen wie die Diskussion um G8 und G9, der Trend zum Veganismus oder der Demografiewandel. Eine Leistung, die Weltklasse ist – das hat der Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien 2014 offiziell bestätigt: Für ihre „Junge Zeitung“ hat der Verband der FNP den „World Young Reader Prize“ verliehen.

Hochschulstipendium an accadis Hochschule

Seit April 2011 schreibt die Frankfurter Neue Presse ein Stipendium an der privaten accadis Hochschule aus. Das Voll-Stipendium für das Fach „International Business Communication“ genießt einen herausragenden Ruf in der deutschen Hochschullandschaft und hat einen monetären Gegenwert von über 22.000 Euro.

Kontakt

Frankfurter Societäts-Medien GmbH

Frankenallee 71–81
60268 Frankfurt am Main
Tel.: +49 (0) 69 75 01 0
Fax: +49 (0) 69 75 01 48 77
E-Mail: info(at)fs-medien.de

Mehr zum Thema

Besuchen Sie die Website unseres langjährigen Bildungspartners.

zur Website des IZOP-Institut

Mehr zum Thema

Informieren Sie sich auf Facebook über unser Projekt Junge Zeitung oder lesen Sie auf unserem Online-Dossier die aktuellsten PJZ-Artikel.

zum Facebook-Auftritt der Jungen Zeitung

zum Online-Dossier der Jungen Zeitung

Mehr zum Thema

Alles über die accadis-Hochschule in Bad Homburg erfahren Sie hier:

zur Website der accadis-Hochschule

 
Seite teilenSeite drucken© 2017 Frankfurter Societäts-Medien GmbH